kurzgeschichten

kurzgeschichten · 16. Juni 2019
Isfahan, eine Stadt in Zentraliran, von den Seldschuken und Safawiden zum Zentrum erkoren und reich an Kunsthandwerk und besonderer Architektur, eine Stadt mit Jahrtausenderalter Geschichte. Weit außerhalb des Zentrums laufen wir täglich unsere Runden und stellen ein und die selbe Frage auf Farsi, "Sak kodschah?". Ara ist weg. Unsere Flugblätter und Zettel an den Bäumen nach wenigen Stunden auch. Hier beginnt unsere Geschichte, unser Verständnis und Unverständnis, der Iran wie er wirklich ist.
kurzgeschichten · 30. Dezember 2018
Das Reisen durch Länder die sich vor 100 Jahren der Union der sowjetisch sozialistischen Republik angeschloßen haben, faszinieren uns mit ihrem ganz eigenen Charme. Die brutale Architektur und die Menschen bieten ehrliche Eindrücke in diese Zeit, welche sich nicht einfach ausradieren lässt. So widme ich diese Geschichte einer beeindruckenden Persönlichkeit, welche sich liebevoll um uns gekümmert hat, während wir die pulsierende Stadt mit aufgerissenen Mündern entdecken konnten.

kurzgeschichten · 07. Oktober 2018
Wenn wir mal wieder dumm in der Gegend stehen: Braucht ihr was? Die Frage mag schon vielen Reisenden vorgekommen sein. Besonders im Kaukasus sind wir derzeit erstaunt von der Gastfreundschaft. Wildfremde Leute laden dich zum Abendessen ein und sind wie deine Familie. Trotz meiner Skepsis bin ich baff - da stimmt doch was nicht!
kurzgeschichten · 21. August 2018
Ein Blick ins Herz Georgiens. In abgelegenen Dörfern, kleinen Städten und Projekten haben wir Dinge und Menschen entdeckt, die uns spannende Geschichten erzählten. Herzlichst empfangen von kleinen Schätzen der Vergangenheit, die uns verzauberten und auch nachdenklich stimmten.